< zurück

Link teilen auf Facebookerzähle dies auf Facebook weiter

 

Erdkabel
Mittelspannung verschwindet in die Erde


noch führen diese Stromleitungen oberirdisch über die Haardt von Monzingen nach Weiler.

13. März 2017
 Erdkabel

Nachdem die Stromleitungen vom Umspannwerk über den Nachtigallenweg, das Trafohäuschen gegenüber des Volksbankautomaten bis hin zum alten Sportplatz in die Erde verlegt waren, wurden die entsprechenden oberirdischen Kabel dort abgebaut, die zum Teil auch übers Frühlingsplätzchen führten. Ein entsprechendes Erdkabel wurde auch schon auf dem Weg nach Merxheim vom alten Sportplatz her zur Nahemühle gelegt. Diese Mittelspannungskabel versorgen die Trafohäuschen in den Orten, von wo aus dann der Strom in die einzelnen Haushalte gelangt.
 Auf ihrem Weg vom Monzinger Umspannwerk nach Weiler und weiter gen Gonratherhof und Martinstein werden diese Kabel nun in die Erde verlegt. Dies erfolgt auch hier meist neben den Feldwegen nahe den derzeitigen oberirdischen Linien. So sind auch die kleineren Strommaste auf der Haardt bald Geschichte.


Bild links: Kabelverlegung im Herbst 2016 nahe des Weinguts Schramm. Bild rechst: ehem. Stromlinie übers Frühlingsplätzchen