< zurück

Link teilen auf Facebookerzähle dies auf Facebook weiter

11.4.2013

Die jüdische Gemeinde Monzingen
Eine Spurensuche von Gudrun Serke

Ein ganzes Jahr lang recherchierte Gudrun Serke intensiv über die ehemalige jüdische Gemeinde Monzingen. Mehrmals war sie im Landeshauptarchiv in Koblenz und dessen Außenstelle in Kobern-Gondorf, wo die alten Katasterunterlagen aufbewahrt werden. Unzählige Male durchforstete die Monzingerin die standesamtlichen Unterlagen des ehemaligen Amtes Monzingen im Archiv der Verbandsgemeinde Bad Sobernheim und kontaktierte weitere Standesämter und Archivare. Auch im Internet wurde sie zum Teil fündig.

Im März 2013 fasste sie alle Recherchen zu einer 42-seitigen Dokumentation mit Fotos zusammen, die von „Alemannia Judaica“ ins Internet gestellt wurde.

Die Doku umfasst folgende Kapitel:
Die ersten Juden in Monzingen, Jüdische Familie im 19. Jahrhundert, Zusammenleben der verschiedenen Religionsgemeinschaften, Erinnerungen an die jüdischen Familien, Das Ende der jüdischen Gemeinde, Der jüdische Friedhof, Synagoge – Judenschule – Betsaal, Wohnhäuser der jüdischen Einwohner und Zusammenstellung der jüdischen Familien in Stammbäumen.

Das Gesamtwerk findet man einfach über meinMonzingen.de/juedischegemeinde. Man kann es kostenfrei ansehen oder auch als PDF-Dokument herunter laden.

Die jüdische Gemeinde Monzingen - eine Spurensuche von Gudrun Serke  Grudrun Serke stellt die Ergebnisse ihrer Spurensuche nach der jüdischen Gemeinde Monzingen online