am 25. Juni um 1430 Uhr

Vor 5 Jahren richtete die Gemeinde Monzingen ein Etappenziel für die Glückstour der Schornsteinfeger aus. Und in diesem Jahr machte sie noch mal Stopp in unserem alten Städtchen.

Völlig durchnässt erreichte die Glückstour pünktlich Monzingen, wo sie trotz starken Regens von so einigen Zuschauern begrüßt wurden.
Nach den offiziellen Begrüßungsworten des Bürgermeisters, Musikbeiträgen der Musikschule Albrecht, der Übergabe eines tollen Schecks an die Soonwaldstiftung und einem Dankeschön des Initiators dieses Stopps der Glücktour, Uwe Döbell, wurden die radfahrenden Schornsteinfeger vom Förderverein des Kindergartens noch mit Kaffee, Kuchen und Waffeln versorgt, bevor sie ihren Weg nach Bad Kreuznach fortsetzten.

Diese Schornsteinfeger radeln jedes Jahr eine Woche lang ca. 1000 km weit zum jeweiligen Veranstaltungsort des Bundesverbandstages der Schornsteinfeger, welcher dieses Jahr in Köln stattfindet.
Auf dem Weg dorthin werden Spenden im 6-stelligen Bereich an Institutionen übergeben, welche sich um krebskranke Kinder und deren Familien kümmern.

Da man sich gerne an den grandiosen Empfang 2011 in Monzingen zurückerinnert und sich dafür nochmal herzlich bedanken wollte, hatte man unsere Weinbaugemeinde in diesem Jahr als Zwischenetappe auf dem Weg nach Bad Kreuznach wieder ausgewählt.

Aus diesem Grund lud die Gemeinde Monzingen alle Bürger und Interessierte am Samstag den 25. Juni 2016 um 1430 Uhr ans Rathaus ein, um die Glückstour herzlich zu empfangen. Sie hatte sogar ein > Zum Programm < zusammengestellt.

Weitere Infos zur Glückstour 2016 selbst erhält man unter Glueckstour.de