< zurück

erzähle dies auf Facebook weiter

was geht wie?

22. März 2020 - aktualisiert am 14. Mai 2020
 Corona - was geht wie?
Die weltweite Corona-Pandemie sollte jeden interessieren. Nur wenn jeder mitmacht, kann der Virus und seine Folgen wieder unter Kontrolle kommen. Das endet leider nicht an den Toren von Monzingen.
So gilt es (Stand 14.5.2020) Folgendes zu beachten, da mit Du dir den Virus nicht einfängst oder Du ihn nicht weiterverbreitest. Denn weiß keiner, wer ihn ggf. schon hat, auch wenn er kerngesund wirkt und ist. Es geht also darum, direkten Kontakt möglichst zu vermeiden und den Virus nicht zu verbreiten. Aus den amtlichen Vorgaben leiten sich folgende Tipps ab:

  • Treffen dürfen sich Menschen aus maximal zwei Haushalten..

  • Mindestens 2 Meter Abstand zu anderen Personen halten.

  • Husten oder niesen bitte nur kontrolliert in ein Taschentuch oder in die Armbeuge tun, damit sich ggf. Viren nicht explosionsartig in deinem Umfeld verbreiten.

  • Möglichst wenig anfassen, das auch andere anfassen: Geländer, Türgriffe, Geld ... und da sich das oft nicht vermeiden lässt: keine Hand geben, nicht an Mund, Nase und Augen fassen sowie häufig die Hände mit Seife waschen.

  • Alle Monzinger Geschäfte und Dienstleister haben geöffnet. Doch sind Mund und Nase zu bedecken und Abstand zu halten. Ist zu wenig Platz, bitte vorm Laden in Abstand zueinander warten, bis wieder Platz für genügend Abstand ist. Lokale Regelungen sind angeschrieben.

  • Restaurants haben den Gastbereich bis 22 Uhr geöffnet. Damit es nicht so voll wird, sodass kein Abstand gehalten werden kann, muss man vorher anrufen und reservieren. Daher ist auch der Gastbereich mit Mund- und Nasen-Bedeckung zu betreten.

  • Kindertagesstätte und Grundschule sind geöffnet, wenn auch die Zahl der betreuten Kinder etwas reduziert sein muss. Ein Aufstocken erfolgt schrittweise.

  • Fast alle öffentlichen Versammlungen und Veranstaltungen sind abgesagt. Das sieht man auch im Kalender für Monzingen.

  • Züge und Busse fahren nun wieder stündlich und fast normal, wie es der originale Fahrplan ab 15.12.2019 ausweist. Mehr da zu steht hier.
    Mund- und Nase
    müssen bedeckt sein und bitte Abstand halten.

Bei Symptomen für eine Erkrankung, bitte den Hausarzt anrufen und das weitere Vorgehen besprechen.

Firmen und Selbständige, die Unterstützung benötigen, wenden sich bitte an die ISB.

Bei Liquiditätsproblemen kann die Zahlung von Grund- und Gewerbesteuer gestundet werden. Gleiches gilt für Wasser, Abwasser und wiederkehrende Beiträge. Bitte dazu die Verbandsgemeindeverwaltung kontaktieren.

Die Verbandsgemeindeverwaltung bitte möglichst nur noch telefonisch kontaktieren. Gleiches gilt für den Bürgermeister, Telefon 4423.

Infos zu Corona gibt es auch beim Gesundheitsamt der Kreisverwaltung.