< zurück

erzähle dies auf Facebook weiter

12. September 2022

LBM prüft Ampelschaltung


gehemmter Verkehrsfluss an der B41-Kreuzung war 6 Monate egal.

Nach der Fertigstellung der Rechtsabbiegerspur von der Monzinger B41 in die Soonwaldstraße hinein im April 2022 war schnell festzustellen, dass die Ampelanlage noch umgestellt werden muss. Diese war wohl wegen der Baumaßnahme umprogrammiert oder die Steuerung durch die Baumaßnahme beschädigt worden. Sie meint seither, dass die Fahrspuren auf der B41 aus Richtung Bad Kreuznach stets voll belegt sind. Die verkehrsabhängige Steuerung für diese Fahrspuren ist damit ausgeschaltet.
Seither läuft der Verkehr suboptimal: auch wenn keiner aus Richtung Bad Kreuznach kommt, zeigt die Ampel von dort knapp eine Minute Grün. Selbst die Fahrspur zum Bahnübergang erhält Grün, auch ohne dass ein Fahrzeug dort fährt oder steht. Bis auf die Geradeausfahrer aus Richtung Idar-Oberstein haben damit alle anderen Rot. Und selbst diese Geradeausfahrer haben Rot, wenn die Linksabbiegerspur in Richtung Bahnübergang ohne Fahrzeuge Grün hat. (Siehe auch den Bericht vom 17. Mai.)
  Das kostet in Summe viel Zeit; deutlich mehr Zeit als die, die die kostspieligen und großen Schaden bringenden vierten Fahrspuren einsparen sollen, die von Weiler nach Monzingen bzw. von Nußbaum nach Monzingen gebaut werden sollen.

Doch ist optimaler Verkehrsfluss und Zeiteinsparung wohl doch nicht wirklich so wichtig.
So war es Monate lang egal und der Landesbetrieb Mobilität (LBM) interessierte sich all die Zeit nicht dafür, diese Situation wieder zu verbessern und die korrekte Schaltung der Ampel wieder umzustellen oder sie zu reparieren.
  Sm heutigen Montag jedoch befasste sich die Behörde nun mit dem Thema. Ein Mitarbeiter des LBM beobachtete früh am Morgen die Kreuzung und versuchte recht ungläubig die Fehlschaltung der Ampel zu erkennen.
Erkannte er sie, wird die Situation gewiss in absehbarer Zeit wieder verbessert, damit die Ampel rein verkehrsabhängig gesteuert den Verkehr über die Kreuzung so gut wie eben möglich regelt und damit keine unnötigen und unverständlichen Wartezeiten entstehen.

->Update 20.9.2022:
Die Linksabbiegerspur wurde nun von der Geradeausspur entkoppelt. Diese hat allerdings weiterhin feste Zeiten, da für die Steuerung die Fahrbahn immer voll steht, statt einer verkehrsabhängigen Steuerung.